Nachdem der Vorsitzende Tobias Frei die Anwesenden begrüßt hatte, hielt Pfarrer Bernhard Ritter eine Andacht bevor man zur allgemeinen Tagesordnung überging.

Schwerpunkt der diesjährigen Hauptversammlung waren die umfangreichen Berichte. Zunächst gab Tobias Frei Einblicke in die allgemeine Vereinstätigkeit.

Tobias Frei bedankte sich bei allen die sich in den Gruppen, als Brachbergwirt oder in den Gremien engagieren.

Positiv vermerkte er auch die Verzahnung des Vereins, so arbeitet der CVJM Bietigheim im Jugend-Walheim-Ausschuss der Evang. Gesamtkirchengemeinde Bietigheim, beim Bezirksarbeitskreis (BAK) des Evang. Jugendwerks und der Evang. Allianz in Bietigheim-Bissingen mit. Als Mitglied unterstützt der CVJM Bietigheim den Förderverein des Evang. Jugendwerks im Kirchenbezirk Besigheim.

Es folgten weitere Berichte der Mitarbeiter/innen aus den Gruppen und Aktionen des letzten Jahres. In Metterzimmern finden jede Woche eine Bubenjungschar und zwei Mädchengruppen statt. Der Schülermittagstisch, jeden Dienstag, im Gemeindehaus Schwätzgässle, besteht schon seit über 10 Jahren. Für ca. 20 Kinder der Hillerschule wird jeweils ein frisches Mittagessen von einem ehrenamtlichen Küchenteam gekocht. Diakonin Lea Herrmann von der Evang. Gesamtkichengemeinde Bietigheim betreut die Kinder u. a. mit Spielen.

Ein Gebetskreis trifft sich einmal im Monat im Gemeindehaus Schwätzgässle. Der wöchentliche Hauskreis bei Familie Böhler wird von Reinhard Zuberer mit interessanten Fachwissen vorbereitet. Ein Familienhauskreis bei Familie Frei trifft sich etwa alle zwei Wochen, mit gemeinsamen Essen. Jeweils am 2. Sonntag des Monats wird ein Familien-Nachmittag mit unterschiedlichem Programm: Singen und Spielen auf dem Brachberg angeboten.

Beim Posaunenchor haben sich erfreulicher Weise auch neue Bläser gemeldet, so dass derzeit der Chor aus 18 Bläser/innen besteht. In diesem Jahr nimmt der Chor wieder beim Landesposaunentag in Ulm teil. Weitere Aktionen waren: ‚Kirche im Grünen‘-Gottesdienste an Himmelfahrt und im September beim CVJM Brachberghaus, die auch im vergangenen Jahr gut besucht waren. Im Juni lud der Posaunenchor zu einer Bläserserenade in den Garten des Pfarrhauses in der Stadt ein.

Das CVJM-Wochenende auf dem St. Georgenhof bei Hayingen auf der Schwäbischen Alb, stand unter dem Thema ‚Auftanken im Herbst‘. Besonders erfreulich war, dass auch viele junge Familien dabei waren

Für die Gruppen in Metterzimmern wurde im Oktober ein Jungschartag mit einem Dorfspiel von den Mitarbeitern organisiert und gestaltet.

Die jährliche ‚Orangenaktion‘ zugunsten der Weltdienstarbeit des Evang. Jugendwerkes/CVJM in Württ. wurde von über 50 Kindern und zahlreichen Mitarbeitern mit einer ‚von-Haus-zu-Haus-Aktion‘ auf der Lug und in Metterzimmern und einem Verkaufsstand am Fräuleinsbrunnen durchgeführt.

Am Samstag vor dem 3. Advent lud der CVJM wieder zum Sternlesmarkt-Cafè ins Evang. Gemeindehaus Schwätzgässle ein, bei dem auch eine größere Gruppe von Flüchtlingen zu den Gästen zählte.

Weiter wurde von der Beteiligung mit einem Crepes-Stand beim Evang. Kirchentag in Stuttgart zusammen mit der Evang. Jugend Bietigheim und Bissingen berichtet. Bei der Organisation waren Mitarbeiter/innen des CVJM federführend.

Zum ersten Mal beteiligte sich der CVJM Bietigheim beim Sommerferienprogrammangebot der Stadt mit einem Erlebnistag auf dem Brachberg.

Die Weihnachtsfeier mit einem umfangreichen Büchertisch und der Sylvester-Treff auf dem Turm der Stadtkirche waren auch im letzten Jahr gerne angenommene Angebote.

Vom Brachberghaus wurde berichtet, dass an fast allen Sonntagen, außer den Ferien, von März bis Oktober das Haus bewirtet werden konnte.

Der CVJM beteiligt sich auch bei den Vorbereitungen des Reformationsjubiläumsjahr 2017 bei dem Kirchengemeinden, Vereine und die Stadtverwaltung zusammenarbeiten

Es folgte der Kassenbericht, der mit einem positiven Ergebnis abschloss. Nicht zuletzt deshalb, weil der CVJM von der Kirchengemeinde Bietigheim u. Metterzimmern einen großzügigen Zuschuss erhielten und auch von der Stadt Bietigheim im Rahmen der Vereinsförderung einen Beitrag verbuchen konnten. Der CVJM hat auch im vergangenen Jahr die Diakonenstelle der Evang. Gesamt-Kirchengemeinde Bietigheim finanziell unterstützt.

Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie und übersichtliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Rechners und des gesamten Vorstandes, die auch ohne Gegenstimmen bestätigt wurde.

Als Kassenprüfer für 2015 wurden Dieter Böhler und Wolfgang Schmied erneut gewählt.

Nachdem auch noch der Haushaltsplan für 2015 verabschiedet wurde, bedankte sich Tobias Frei nochmals bei allen die an den verschiedensten Stellen und Aufgaben mitgearbeitet oder die Arbeit auch finanziell unterstützt haben und beendete die Sitzung.

Willi Böhler